Herzlich willkommen im MOSAIK Shop!

Loading...

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

MOSAIK 447

7,40 €
Inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Auf Lager

Seitenzahl: 52, Format: 16,50 × 23,50

Beschreibung

Alle ein bis zwei Jahre werden die Uhren im MOSAIK fast bis auf Null zurückgestellt, wenn nach einem Zeitsprung ein neues Kapitel beginnt. Für Neu- oder Gelegenheitsleser bietet sich damit die perfekte Gelegenheit, in die Geschichte der Abrafaxe einzusteigen. Das MOSAIK 447 ist solch ein Heft.
Die Abrafaxe sind im Sydney des Jahres 1847 gelandet. Eigentlich wollen die drei hier nur das Geld verdienen, um Australien schnell wieder verlassen zu können. Die Geschichte beginnt, als sie das Reisegeld für die Schiffspassage nach Indien gerade zusammen haben. Doch bei einem Abschiedsessen im besten Restaurant der Stadt passiert das Unglück: Ihr Geld wird gestohlen. Die Abrafaxe müssen also zunächst in Australien bleiben. Zum Glück finden sie in den Bingleys eine hilfreiche Farmerfamilie, die sie dringend für die Arbeit auf ihrer Schaffarm benötigt. Die Bingleys wissen außerdem Näheres über den legendären Schatz des Kenneth Sinclair. Ihn lernten die Abrafaxe noch als pingeligen Offizier bei ihrer Australienumrundung mit Matthew Flinders kennen. Nach Jahren des vergeblichen Suchens glaubt mittlerweile außer seiner ehemaligen Haushälterin – die bezeichnenderweise als „Mad Melissa“ stadtbekannt ist – niemand mehr an den Schatz. Aber als Abrax davon hört, ist er sofort überzeugt …
In den nächsten Heften ist eine spannende Schnitzeljagd nach dem Schatz zu erwarten. Sicherlich werden auf dem Weg dorthin auch etliche Schurken den Pfad der Abrafaxe kreuzen. Ihre Einführung im ersten Heft ist jedenfalls vielversprechend.
Und auch ein Abenteurer aus Brandenburg, Ludwig Leichhardt, ist in den Fall involviert. Der vor genau 200 Jahren geborene Leichhardt ist in Australien bekannt wie der sprichwörtliche bunte Hund. Wie sich seine geplante Ost-West-Durchquerung Australiens mit der Schatzsuche der Abrafaxe verbinden wird, bleibt nach dem MOSAIK 447 noch ungewiss. Man darf gespannt sein im Leichhardt-Jahr 2013 ...